SOUTHEND

In Southend findet der Besucher ein typisches englisches Seebad: Während der über zehn Kilometer lange Sandstrand zum ruhigen Verweilen einlädt, gibt es am Pier auch kleine „amusement pavilions“ und traditionelle „fish and chips shops“. Und der Pier ist eine Sehenswürdigkeit für sich: Über 2 Kilometer weit ragt er ins offene Meer hinaus und ist damit der längste Pier der Welt. Auf ihrer Klassenfahrt nach Southend ist es für Schüler ein absolutes Muss, von einem Ende zum anderen zu spazieren – und für den Rückweg gibt es notfalls eine kleine Bahn, die seit 1889 über die Seebrücke rattert.

  Southend mit S-E-T

Als Wohnort für Ihre

Als Ausflugsort von

Auf Klassenfahrt nach Southend

  • Altersgruppen: Southend ist ideal für alle Mittelstufenschüler: Neben Freizeit am Strand und dem längsten Pier der Welt bietet Southend auch ein Planetarium mit eindrucksvollen Shows.
  • Outdoor: Ganz klar ein Muss: Ein Fußmarsch über die 2km lange Seebrücke. Und wer dann noch nicht genug hat, kannduch die ausgedehnten Park-Anlagen der Stadt spazieren.
  • Geschichte zum Anfassen: Im Pier Museum erfahren die Schüler nicht nur von der Geschichte der Stadt und des Piers, sondern erhalten einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der Bahnfahrt in England.
Klassenfahrt nach England: Pier in Southend

Programm für Ihre Klassenfahrt nach Southend

Southend Pier

2 Kilometer Fußmarsch hinaus ins offene Meer – allerdings mit sicherem Boden unter den Füßen! Wandern Sie über die längste Seebrücke der Welt und genießen Sie die endlose Weite zu allen Seiten. Und zurück darf’s dann natürlich auch mit der gemütlichen Tram gehen, die hier seit 1889 im Viertelstunden-Takt über die Gleise rattert.

  • Preis für „Walk & Train“: ab £ 2.00 pro Schüler
  Informationen

Pier Museum

Das Museum erzählt die Geschichte des Piers und die Bau-Anstrengungen der über 2 Kilometer langen Seebrücke. Die Schüler können sich eine der ältesten Loks anschauen und erfahren von den Veränderungen, die der Bau der Bahn nach England brachte.

  • Preis: Schüler bis 13 Jahre: £ 0.50, Schüler ab 14 Jahre: £ 1.50
  Informationen

Aus dem Geschichtsbuch…

Nachdem König Georg IV. Anfang des 19. Jahrhunderts als Erster die positiven Auswirkungen der Seeluft betont hatte, ebnete die Nähe zu London die weitere Entwicklung: Durch eine Bahnlinie schon früh mit der nur 80km entfernt liegenden Metropole verbunden, folgten auf den König und seine Frau bald sämtliche Mitglieder der „feinen Gesellschaft“ und so dauerte es nicht lange, dass aus dem einstigen Örtchen Prittlewell das heutige Seebad Southend wurde.

Doch nicht nur die gehobene Klasse entdeckte das kleine Örtchen für sich, sondern auch das Londoner Proletariat kam immer häufiger an den Wochenenden herüber. Dennoch ist Southend stets vor allem das kleine veträumte Küstenstädtchen mit dem langen Sandstrand geblieben, für den seine Einwohner und Besucher es so schätzen.

Überzeugt von Southend? Dann los:

Klassenfahrt nach Southend

Southend bieten wir als Unterkunftsort an für

Außerdem können Sie einen Ausflug nach Southend machen, wenn Sie in folgenden Zielorten untergebracht sind: