CORONAVIRUS: Informationen für Englandfahrten 2022

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Es kann endlich wieder losgehen! Nach zweijähriger Corona-Pause stecken wir endlich wieder intensiv in den Reisevorbereitungen und schicken unsere ersten Busse „auf die Insel“.

Wir haben die Entwicklungen sowohl in Deutschland als auch in England in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und viele Gespräche mit unseren englischen Partnern geführt. Denn klar ist, dass wir Fahrten nur dann anbieten und durchführen wollen, wenn die Unterbringung in Gastfamilien und Hotels in gewohnter Qualität und Sicherheit erfolgen kann und sich alle so frei bewegen können, wie das auf einer Schulfahrt notwendig ist. Dazu gehört auch die Programmgestaltung, denn so schön die englische Landschaft auch ist – eine Programmplanung für eine Schulfahrt benötigt natürlich mehr als stundenlange Spaziergänge durch die Natur! Die Öffnungsschritte in England in den vergangenen Wochen waren genauso erfolgreich wie verantwortungsvoll. Unter diesen Bedingungen können nun auch wieder alle Besichtigungen, Touren und Workshops stattfinden, die die Schulfahrt erst mit Leben füllen.

Trotz aller Euphorie ist uns aber natürlich bewusst, dass Corona nicht einfach „vorbei“ ist. An vielen Schulen wird wohl auch erst kurzfristig die Entscheidung fallen können, ob Fahrten ins Ausland überhaupt möglich sind. Deswegen können Sie Ihre Reise 2022 bis 1 Tag vor Abreise kostenlos pandemiebedingt stornieren. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch eine zusätzliche, günstige Corona-Schutz-Versicherung an, die u.a. Stornierungen und Quarantänefälle einzelner Teilnehmer absichert. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung: 28.03.2022

Stornobedingungen und Versicherungen

Icon Stornierungsbedingungen

Kostenlose Reise-Stornierung

Abweichend von unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen können Reisen im Jahr 2022 von beiden Seiten bis einschließlich 1 Tag vor Reisebeginn kostenlos storniert werden, falls die Reise im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann. Dadurch abgedeckt sind bspw. ein Verbot von Schulfahrten durch das Kultusministerium, das Gesundheitsamt oder eine andere Behörde, ein allgemeines Beherbergungsverbot im Reiseziel, nicht erfüllbare Auflagen zur Beförderung zum Reiseziel und natürlich eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts zum Zeitpunkt der Reise. 

Diese Regelung gilt aber ausschließlich für die Gesamtgruppe. Sollten einzelne Teilnehmer oder ein Teil der Gruppe aus diesen (oder anderen Gründen) die Reise nicht antreten können, so muss eine zusätzliche Reiseversicherung greifen (s. u.).

Unabhängig von der Erstattung des Reisepreis gibt es einige Zusatzbuchungen, die gar nicht oder nicht bis zum letzten Tag vor Abreise kostenlos storniert werden können (bspw. Musical-Tickets oder Travelcards). Hier ist die jeweilige Frist explizit auf dem Infoblatt und im Buchungsformular unseres Online-Kundencenters ausgewiesen. Erfolgt die Reise-Stornierung nach der angegebenen Frist, so werden diese Kosten nicht erstattet.

Ebenfalls ausgenommen von der kostenlosen Stornierung sind Programmbuchungen, die eigenständig und nicht über S-E-T gebucht werden, sowie eine mögliche Reiseversicherung bei der HanseMerkur oder einem anderen Anbieter.

Ende der Corona-Maßnahmen in England

Seit dem 24.02.2022 gibt es in England eine massive Lockerung der Corona-Regeln, die zum 01.04.2022 sogar vollständig wegfallen sollen. Im Einzelnen bedeutet das:

Welche Änderungen gibt es?

  • Seit 27.01.2022: Die Maskenpflicht ist abgeschafft.
    Abweichend vom landesweiten Wegfall der Maskenpflicht wurde sie in London für den öffentlichen Nahverkehr bislang noch aufrecht erhalten. Diese Verpflichtung soll spätestens zum 01.04.2022 in eine Empfehlung umgewandelt werden.
  • Seit 24.02.2022: Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung mehr, sich nach einem positiven Schnelltest zu isolieren, sondern nur noch eine Empfehlung.
  • Seit 24.02.2022: Kontaktperson (unabhängig vom Impfstatus!) müssen sich nicht mehr isolieren. Sie müssen auch keine Tests mehr machen.
  • Seit 18.03.2022: Alle Einreise-Auflagen sind abgeschafft (für geimpfte und ungeimpfte Personen), d.h. es gibt „Passenger Locator Form“ mehr und auch keine Testpflichten.
  • Ab 01.04.2022: Es soll bei öffentlichen Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten etc. keine Nachweispflichten (Tests, Impf-Zertifikat etc.) und auch keine anderen Einschränkungen (Masken, Abstände, Auslastung etc.) mehr geben.
  • Ab 01.04.2022: Es wird keine kostenlosen Tests mehr geben (unabhängig davon, ob die Person Symptome hat oder nicht).

Corona-Fall auf der Reise

Es gibt in England keine Test- und Isolationspflichten mehr! 

  • Wenn eine deutsche Gruppe durch Vorgaben der Schulleitung oder einer Behörde verpflichtet ist, sich während der Fahrt weiterhin selbst zu testen, so gilt das in England als „freiwillig“. Im Falle eines positiven Tests gibt es für diesen Teilnehmer vor Ort keine gesetzlichen „Konsequenzen“ mehr. 
  • Wenn gewünscht, muss die Gruppe muss also im Vorfeld selbst Regeln festlegen (bzw. die offiziellen Vorgaben des Bundeslandes befolgen), wie oft sie testet und wie sie mit positiven Fällen umgeht. Von S-E-T werden derartige Regelungen weder vorgeschrieben noch verlangt.

Wenn Ihre Gruppe aufgrund von Vorgaben Ihrer Schulleitung oder Behörde in Deutschland auf der Klassenfahrt zu Tests und Isolation verpflichtet ist, unterstützt S-E-T Sie organisatorisch und finanziell! Ausführliche Informationen erhalten Sie von Ihrem Tourenplaner.

Versicherung: Corona-Zusatzschutz

Gemeinsam mit unserem Versicherungspartner HanseMerkur bieten wir ein Corona-Schutzpaket an. Das Schutzpaket kostet 5 Euro je Teilnehmer und kann zusätzlich zu Ihrer HanseMerkur-Reiseversicherung gebucht werden. Das Schutzpaket greift bei pandemiebedingten Stornierungen einzelner Teilnehmer und Isolationsfällen auf der Fahrt, das heißt u.a.:

  • Reisekostenerstattung, wenn einzelne Teilnehmer die Reise aufgrund einer häuslichen Isolation (Ouarantäne) infolge einer behördlichen Maßnahme oder einer Anordnung durch berechtigte Dritte (z.B. Arzt) nicht antreten dürfen.
  • Erstattung der zusätzlichen Kosten für die Unterkunft sowie der zusätzlichen Rückreisekosten für Teilnehmer, wenn vor Ort eine nachgewiesene Infektion mit dem Coronavirus besteht und der Teilnehmer dadurch von der weiteren Fahrt ausgeschlossen werden muss.

 

-> Das ausführliche Infoblatt der HanseMerkur können Sie hier herunterladen.

-> Unsere Empfehlungen zum Umgang mit Corona-Fällen auf der Fahrt finden Sie hier zum Herunterladen.

Hygienekonzept

Unsere Busreisen können 2022 wieder stattfinden – mit viel Raum für Entdeckungen und Spaß, wie es für Klassenfahrten dazugehört. Um die Reise aber für alle Teilnehmer auch während Corona sicher zu gestalten, müssen wir alle Teilnehmer auffordern, sich an unser Hygienekonzept zu halten, das v.a. für geschlossene Räume wie den Reisebus einige Einschränkungen vorsieht. 

Bei den Vorgaben halten wir uns an die Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Bitte beachten Sie, dass sich jederzeit Änderungen ergeben können. Wir werden die beim Reiseantritt geltenden Maßnahmen und Vorschriften bei Ihrer Reise selbstverständlich einhalten.

-> Das Konzept können Sie hier einsehen und herunterladen.

Einreisebedingungen

Sowohl in Deutschland als auch in England wurden in den vergangenen Wochen die Einreiseregelungen für Geimpfte und Nicht-Geimpfte aufgehoben oder massiv vereinfacht. Aktuell sind Einreisen und Aufenthalte ohne Quarantänepflichten für alle Beteiligten möglich. Es müssen nur einige Testpflichten für Nicht-Geimpfte beachtet werden sowie von allen Beteiligten einige Formulare ausgefüllt werden. Aktuell gelten folgende Regelungen:


Einreise nach England

  • Seit dem 18.03.2022 gibt keine Einreise-Auflagen mehr, weder für geimpfte noch für ungeimpfte Personen.


Durchreise durch Frankreich

  • Alle Reisenden benötigen für die Einreise nach Frankreich (auf dem Hin- und Rückweg!) eine „Erklärung zur Symptomfreiheit“ (Vorlage hier herunterladen)
  • Ungeimpfte Reisende benötigen für die Einreise nach Frankreich (auf dem Hin- und Rückweg!) einen negativen PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder negativen Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden alt)
    • Bitte beachten: Eine Schultest-Bescheinigung wird hierfür nicht anerkannt, es muss ein Test einer offiziellen Teststelle vor Ort in England sein: Einreise Frankreich
  • Ungeimpfte Reisende müssen auf dem Rückweg für die Einreise nach Frankreich aus UK („orange country“) zusätzlich ein Formular zum „Reisegrund“ mitführen (Vorlage hier herunterladen und als Grund die zweite Option ankreuzen)


Rückkehr nach Deutschland

  • Geimpfte Reisende: England ist seit dem 20.02.2022 kein Hochrisikogebiet mehr, d.h. für Geimpfte entfallen alle Reise-Auflagen (auch keine Einreise-Anmeldung mehr notwendig)
  • Ungeimpfte Reisende benötigen einen maximal 48 Stunden alten PCR- oder Antigen-Schnelltest

 

-> Die vollständige Übersicht zu den Einreiseregelungen finden Sie auf www.s-e-t.de/einreise und hier zum Herunterladen.

Aktuelle Informationen

Offizielle Informationen finden Sie hier:

Hier können Sie Google-Analytics für diese Website ausschalten.